Übersicht Artikel zu Schiffsausrüstung und Bootszubehör

 

Artikel zu Bootszubehör und Gebrauch der Schiffsausrüstung

 

 

Welche Schiffsknoten sollte man kennen ?

Für den Segelschein oder für den Sportbootführerschein sollten einige Schiffsknoten gut gekonnt werden. Die Schiffsknoten sind nicht nur für die Prüfung nötig, sondern sie werden auch in der Praxis immer wieder gebraucht. So ist ein Üben auch nach der bestandenen Prüfung immer wieder vorzunehmen. Zum Üben besorgt man sich ein paar Leinen von je 2 Meter Länge. Die Schiffsknoten in Bildform kann man sich hier anzeigen lassen : SCHIFFSKNOTEN   →Lesen Sie den ganzen Artikel

 

Mit einer Spleissanleitung einen Spleiss spleissen

..aber das ist alles nicht ganz einfach, die Seilkunde war nicht umsonst früher ein Ausbildungsberuf. Unter Spleißen versteht man eine haltbare Verbindung zwischen geflochtenem Tauwerk aus Naturfasern und Kunststofffasern wie auch Drahttauwerk durch eine Verflechtung der einzelnen Kardeelen. Das Spleißwerkzeug nennt sich Hohlspieker oder Marlspieker.   →Lesen Sie den ganzen Artikel

 

Was ist ein Schot und was eine Leine ?

Auf einem Schiff, selbst auf der kleinsten Jolle, gibt es für das Tauwerk eigene seemännische Bezeichnungen, die am Anfang ungewohnt und daher zu lernen sind. Eine Schot ist ein Tau, das zum Bedienen eines Segels eingesetzt wird. Schoten zählen zum laufenden Gut. Es gibt die Grossschot für das Hauptsegel und die beiden Fockschoten oder Vorschot für das Vorsegel. Dabei wird noch in das Backbordschot und das Steuerbordschot unterschieden. Mit den Schoten wird dichtgeholt oder gefiert, um so das Segel für den passenden Kurs zu trimmen.   →Lesen Sie den ganzen Artikel
[amazon bestseller=“bootszubehör“ max=“1″]