Das Segeln als Hobby, Zugang zum Wassersport

 

Das Hobby Segeln

 

Segeln ahoi! Der Segelsport fasziniert immer mehr Menschen über alle Altersschichten hinweg. Warum?

Zum einen ist es sicherlich der hohe Erholungswert in der freien Natur, das Messen mit dem Wind, den Wellen, den Kräften der Natur,  zum anderen kann man nicht nur individuell, sondern auch mit Freunden, mit der Familie abschalten vom ” Alltags-Stress ” . Sportboote sind heute an jedem Gewässer in unterschiedlichen Grössen und Preisen leihbar, für einzelne Tage, fürs Wochenende oder für einen ganzen Urlaub.

Wäre das auch etwas für Sie?

Wer das Glück hat, in der Nähe von einem schönen See oder Fluss zu wohnen, der kann sich auch selbst ein Segelboot, eine kleinere Jolle oder ein Motorboot zulegen. Dabei darf er aber nicht vergessen, dass ein Liegeplatz benötigt wird, zumindest aber eine gut erreichbare Slipanlage und einen guten Trailer.

 

Segeln und Segelschein

 

Die Grundlage für das Hobby Segeln sind aber Kenntnisse, die man sich am besten in einer Segelschule aneignet. Je nach Segelscheinfläche ist auch ein Segelschein zum Führen eines Segelbootes nötig. Segelscheine oder Sportbootführerscheine gibt es aber viele verschiedenen Varianten.

Im weiteren werden diese unterschiedlichen Arten eines Segelscheins erklärt. So kann jede/jeder den für sich richtigen Segelschein erwerben.

 

segeln mit segelschein

 

In der Tat gibt es ja auf den ersten Blick eine ganze Menge von Segelscheinen oder Sportbootführerscheinen. Ob ein Bodenseeschifferpatent, ein Sporthochseeschifferschein, ein Sportküstenschifferschein, ein Sportseeschifferschein, ein Sportseezeugnis oder ein Traditionsschifferschein, hinter jedem dieser Segelscheine steckt unterschiedlichste Voraussetzungen, sowie unterschiedliche theoretische oder praktische Ausbildung. Auch der Zeitaufwand ist recht unterschiedlich!

Doch neben dem Zeitaufwand sollte man auch die unterschiedlichen Kosten für die Ausbildung und die Prüfungkosten kennen.

Hierzu erfahren Sie einiges auf Segel-Schein.com.

Daneben werden auch die Themen Ausrüstung und Bedarf an Kleidung zum Segeln bis hin zu Rettungswesten behandelt. Und auch etwas Seglerlatein darf natürlich auch nicht fehlen!

 

Ahoi!

 

 

Eine Antwort auf Das Segeln als Hobby, Zugang zum Wassersport

  • Vorsicht! Ich habe auch mal vor Jahren den Fehler gemacht, einfach mal so einen Segelschein zu machen – und wurde schlagartig süchtig!… Plötzlich gab es keinen Weg zurück mehr, ich steckte immer mehr Zeit und Geld in dieses Hobby. 😉

    Trotzdem bereue ich nichts 🙂

    Seglerische Grüße!

Schreibe einen Kommentar